VKL Oecher
Navigation  
  Home
  Gästebuch
  Das Team
  Der Fanclub
  Virtual Kicker Pokal
  VKL???
  => Erklärung
  => Trophäe
  => Bisherige Sieger
  Alemannia Gesänge
  Fanfreundschaft mit Koblenz
  Fanfreundschaft mit Rostock
  Interne Treffen
  Treffen mit anderen VKlern
  Links
© by VKL-Öcher
Es waren schon 11574 Besucherhier!
Erklärung

Erklärungen zur VKL


Ziel des Spiels
Ziel des Spiels ist es, an einem virtuellen Kickertisch über die Maussteuerung der Spielstangen den Ball für seinen eigenen Verein in das Tor des Gegners zu schießen und somit gegen die Spieler anderer Vereine zu gewinnen. Noch wichtiger als das Gewinnen ist jedoch der faire und sportliche Umgang miteinander im Verein und mit anderen VKL-Spielern.

Spielvoraussetzung
Jeder Spieler, der sich für die Virtual Kicker League registriert hat und somit in Besitz eines gültigen Spielerpasses ist, darf so oft spielen, wie er möchte. Das Spiel kann allerdings nur dann stattfinden, wenn gleichzeitig ein Spielpartner aus dem gegnerischen Verein spielen möchte. Wartezeiten sind daher möglich. Alternativ kann jedoch mit einem Spielpartner aus dem eigenen Verein trainiert oder ein Freundschaftsspiel mit einem Spielpartner aus einem anderen Verein bestritten werden.

Spieldauer
Das Spiel umfasst in Abhängigkeit des Spielerstatus eine gewisse Anzahl von Bällen, um die in jedem einzelnen Duell gekämpft wird. Eine zeitliche Begrenzung gibt es dabei nicht, jedoch wird der Geschwindigkeitsgrad des Balles in regelmäßigen Abständen erhöht. Das Spiel wird abgepfiffen, wenn alle Bälle gespielt wurden bzw. ein Spieler das Duell vorzeitig verlässt.

Spieltage
Ein Spieltag in der Virtual Kicker League besteht aus drei Tagesduellen, die von mittwochs bis samstags angesetzt sind. Dabei gelten folgende Spielzeiten:

1. Tagesduell: Mittwoch 15:30 - Donnerstag 15:30 (1. Halbzeit: 15:30 - 01:30 und 2. Halbzeit: 05:30 - 15:30)
2. Tagesduell: Donnerstag 15:30 - Freitag 15:30 (1. Halbzeit: 15:30 - 01:30 und 2. Halbzeit: 05:30 - 15:30)
3. Tagesduell: Freitag 15:30 - Samstag 15:30 (1. Halbzeit: 15:30 - 01:30 und 2. Halbzeit: 05:30 - 15:30)

Die Spielpaarungen eines Spieltages orientieren sich an den Ansetzungen der realen Partien in der Deutschen Fußballbundesliga.

Spielwertung
Anhand der zu spielenden Bälle können Siege, Unentschieden oder Niederlagen erreicht werden. Im Falle eines vorzeitigen Spielabbruchs durch einen Teilnehmer wird der zu diesem Zeitpunkt aktuelle Spielstand gewertet und der abbrechende Spieler erhält zusätzlich eine Bestrafung durch den elektronischen Schiedsrichter. Das Endergebnis eines einzelnen Spiels geht in das aktuelle Tagesduell zwischen den Vereinen sowie in die Einzelspielerwertung ein.

1. Die erzielten Tore gehen unmittelbar in das Gesamtergebnis eines Tagesduells zwischen den Vereinen ein (Torwertung). Die das Tagesduell gewinnende Mannschaft erzielt einen Punkt in der Gesamtwertung. Da eine Begegnung drei Tage läuft, kann eine Mannschaft also maximal 3 Punkte erzielen. Die erzielten Punkte gehen dann direkt in die Tabelle der Virtual Kicker League ein.

2. Das erspielte Ergebnis geht in die Einzelwertung eines Spielers ein (Punktwertung). Die Wertung erfolgt dabei analog zur Fußballbundesliga (Sieg = 3 Punkte, Unentschieden = 1 Punkt, Niederlage = 0 Punkte). Mit seinen individuellen Ergebnissen nimmt der Spieler an zahlreichen Einzelwertungen und damit verbunden an der Ausspielung von VKL-Trophäen teil.

Trainingsspiele gehen weder in das aktuelle Tagesduell noch in die Einzelspielerwertung ein.

Spiele werden nur dann gewertet, wenn entweder mindestens 80 Tore pro Spieltag oder mindestens 300 Tore insgesamt geschossen werden. Ausnahmen sind im begründeten Einzelfall zulässig. Hintergrund: Ein faires Gesamtergebnis kommt nur zustande, wenn ausreichend Duelle stattgefunden haben. Resultat: Das Spiel wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Sollte zeitlich festgestellt werden, dass nach dem Erreichen dieser Werte ein Team nicht mehr antritt, so kann nach entsprechenden Hinweisen und einer Analyse das Spiel dem Gegner gutgeschrieben werden.

Spiele werden nur dann gewertet, wenn mindestens 10 unterschiedliche Spieler für ein Team angetreten sind und auch gepunktet haben. Ausnahmen sind im begründeten Einzelfall zulässig. Hintergrund: Ein faires Spielerergebnis kommt nur zustande, wenn ausreichend Spieler teilgenommen haben. Resultat: Das Spiel wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Sollte festgestellt werden, dass das Erreichen dieser Werte durch Multiaccounts erfolgte, so kann nach entsprechenden Hinweisen und einer Analyse das Spiel dem Gegner gutgeschrieben werden.

Spiele werden nur dann gewertet, wenn ein Verein zum Spieltag und damit zum Spiel antritt und spielt. Hintergrund: Es kann nur ein faires Wettspiel stattfinden, wenn man sich diesem sportlich fair stellt. Resultat: Sollte festgestellt werden, dass Spieler einer Mannschaft, obwohl dazu in der Lage, im Kollektiv nicht antreten, um z.B. einen knappen Vorsprung über die Zeit zu retten, dann kann der Spieltag für den Gegner gewertet werden. Neben dem Punktverlust für den Verein, können auch die zur Verweigerung beitragenden Spieler für die VKL gesperrt werden.

Vereinswertung
Jeder Spieltag zwischen zwei Vereinen besteht aus drei einzelnen Tagesduellen, die getrennt voneinander gewertet werden. Jedes gewonnene Tagesduell zählt mit einem Punkt für die Vereinstabelle. Es können also maximal 3 Punkte für drei gewonnene Tagesduelle an einem Spieltag erreicht werden. Ein Tagesduell gilt als gewonnen, wenn ein Verein als Summe seiner Spieler mehr Tore erzielt hat als der gegnerische Verein. Ein Unentschieden ist ebenfalls möglich; in diesem Fall wird kein Punkt vergeben. Der Sieger der Vereinswertung wird Deutscher Virtual Kicker-Meister und erhält die VKL-Meistertrophäe.

Einzelspielerwertung
In erster Linie geht es in der Virtual Kicker League um Spaß und Freude am Fußball! Trotzdem soll der sportliche Wettkampf nicht zu kurz kommen. Deswegen werden erfolgreiche Spieler mit zahlreichen VKL-Trophäen belohnt, die nach der Begegnung in ihrem Spielerpass angezeigt werden. Über Trophäen und Platzierungen werden zudem Punkte erspielt, die für die vereinsübergreifende Tabelle der Einzelspieler zählen. Das Punktsystem ist so gestaltet, dass sowohl Viel- als auch Wenigspieler die Chance haben, sich in den Bestenlisten zu verewigen.

Spielerstatus
In der Virtual Kicker League wird unterschieden in die Spielklassen "Hobby-Kicker", "Amateur-Kicker", "Profi-Kicker", "Star-Kicker" und "Weltmeister". Mit diesem Status ist die Anzahl der zu spielenden Bälle in einem Duell festgelegt. Um in einen jeweils höheren Status zu wechseln, sind die individuellen Spielergebnisse ausschlaggebend. Hierzu kann folgender Überblick zugrunde gelegt werden:

1. Hobby-Kicker. Voraussetzung: Registrierung; Validierung: E-Mail-Adresse; Spielberechtigung: Trainings- und Freundschaftsspiele; Ballanzahl: 4.

2. Amateur-Kicker: Voraussetzung: Mindestens 10 Siege und mindestens 20 absolvierte Trainings- oder Freundschaftsspiele; Spielberechtigung: Trainings-, Freundschafts- und Ligaspiele; Ballanzahl: 4.

3. Profi-Kicker: Voraussetzung: Mindestens 100 Siege und mindestens 200 absolvierte Ligaspiele; Validierung: SMS; Spielberechtigung: Trainings-, Freundschafts- und Ligaspiele; Ballanzahl: 6.

4. Star-Kicker: Voraussetzung: Mindestens 1.000 Siege und mindestens 2.000 absolvierte Ligaspiele; Spielberechtigung: Trainings-, Freundschafts- und Ligaspiele; Ballanzahl: 8.

5. Weltmeister: Voraussetzung: Mindestens 10.000 Siege und mindestens 20.000 absolvierte Ligaspiele; Spielberechtigung: Trainings-, Freundschafts- und Ligaspiele; Ballanzahl: 10.

Die Anzahl der zu spielenden Bälle ergibt sich durch den niedrigsten Spielerstatus im Duell. Beispiel: Amateur-Kicker gegen Profi-Kicker = 4 Bälle; Profi-Kicker gegen Weltmeister = 6 Bälle.

Schiedsrichter
Auch in der Virtual Kicker League gibt es einen (elektronischen) Schiedsrichter. Dieser bestraft unfaires Spielverhalten - so z.B. Spielabbrüche von "Abbrechern" (Spieler, die zu oft das Spiel verlassen und bei einer drohenden Niederlage nicht fair zu Ende spielen) und absichtliche Niederlagen von "U-Booten" (Spieler, die sich für den anderen Verein einloggen, um dann absichtlich sehr hoch verlieren) mit gelben, gelb-roten und roten Karten. Die genaue Zuordnung von Spielvergehen und Spielstrafe kann dem Menüpunkt VKL-Strafsystem entnommen werden.

Die durch den realen oder elektronischen „Schiedsrichter“ ausgesprochenen Strafen bzw. die in dem Menüpunkt "Schiedsrichter" angezeigten Verstöße sind bindend. Einsprüche können unter Vorlage von begründeten Hinweisen beim Ligamanager geltend gemacht werden. Spieler, die direkt oder indirekt versuchen diese Strafe zu umgehen, können und werden in Ausweitung der ursprünglichen Strafdauer zusätzlich mit einer dauerhaften Verbannung aus der VKL bestraft. Das gilt auch für Spieler, die direkt (z.B. durch entsprechende Kommunikation im Forum) oder indirekt (z.B. technische Hilfe zur Erstellung eines Multi-Accounts) dem gesperrten Spieler helfen, wieder am Spielgeschehen der VKL im weitesten Sinne teilzunehmen.

Alle Schiedsrichter-Entscheidungen werden unter dem Menüpunkt "Schiedsrichter" angezeigt. Das System führt die Schiedsrichter-Funktion automatisch durch. Sollte es darüber hinaus begründete Verdachtsmomente geben, besteht zudem noch die Möglichkeit, unfaires Spielverhalten anderer Spieler zu melden. Aktuelle Spielverstöße (gelbe, gelb-rote und rote Karten) werden zudem auch im Spielerpass des jeweiligen Spielers aufgeführt.

Multi-Accounts
Jeder Spieler darf sich nur für einen einzigen Verein und für diesen auch nur einmal anmelden. Bei Mehrfachanmeldungen eines Spielers für verschiedene Vereine liegt die Vermutung nahe, dass ein Spieler damit den gegnerischen Vereinen schaden oder seine eigene Sperre umgehen möchte. Der Schiedsrichter behält es sich aus diesem Grund vor, Multi-Accounts zu deaktivieren.

Spielmanipulation
Sämtliche technischen oder kommunikativen Mittel, um das Spiel zu den eigenen Gunsten zu manipulieren, sind verboten! Dazu zählt auch die Weitergabe des eigenen Accounts an andere Spieler. Verstöße werden mit einer dauerhaften Verbannung aus der VKL für den betroffenen Spieler und alle seine folgenden Accounts belegt. Zudem kann es zu einem Punktabzug für das gesamte Team (Verein) kommen. gesamte Team (Verein) kommen.

Passwort
Jeder Spieler ist für sein Passwort selbst verantwortlich! Das gewählte Passwort ist sinnvoll, ausreichend komplex und nicht zu einfach zu wählen (Beispiel: Passwort "Schalke" für S04-Spieler). Es wird darum gebeten, dieses Passwort regelmäßig zu ändern. Der Spieler ist für den Verlust, die Weitergabe und/oder den entstandenen Missbrauch aus diesen Aktivitäten selbst verantwortlich.

Kommunikationsregeln
Beleidigende, rechtsextremistische, sexistische und sonstige verbale Entgleisungen gegen einzelne Spieler oder ganze Vereine bzw. Spielergruppen haben in Forum und Chat nichts verloren. Das gilt auch für Eintragungen im Spielerpass und Spielernamen! Darüber hinaus gehören folgende nicht ins Forum: 1. Statistiken einzelner Spieler, Auszüge aus dem Chat, Werbung für andere Spiele, E-Mails offizieller Stellen (z.B. bei Vereinen), Telefonnummern, Auszüge aus PMs; 2. Rücktrittsankündigungen oder Rücktrittsmeldungen einzelner Spieler; 3. Rechtlich geschützte Inhalte anderer Webseiten oder realer Quellen; 4. Angebote für Verkauf von offiziellen Eintrittskarten zu realen Spielen; 5. sonstiger Unsinn.

Bei Verstoß gegen diese Kommunikationsregeln werden die entsprechenden Inhalte gelöscht. Bei wiederholten Verstößen behalten wir uns vor, die betreffenden Spieler mit Karten zu bestrafen bzw. zu sperren.

Forenadmins
Die Forenadmins haben das Recht, nicht Kommunikationsregeln entsprechende Inhalte aus dem Forum zu löschen. Zudem dürfen sie einen Thread ganz schließen, wenn sich ein Thema in eine falsche Richtung entwickelt.

Chatmods
Die Chatmods überwachen die vereins- und vereinsübergreifenden Chats im Hinblick auf beleidigende, rechtsextremistische, sexistische und sonstige verbale Entgleisungen gegen einzelne Spieler oder ganze Vereine bzw. Spielergruppen. Gleichzeitig sollen sie helfen, U-Booten und Doppelspieler (Multi-Accounts) aufzudecken. In solchen Fällen ist es die Aufgabe der Chatmods zu handeln und die entsprechenden Spieler zunächst zu ermahnen. Sollte dies keinen Erfolg haben, sind die Chatmods berechtigt entsprechende Spieler mit einer "gelben Karte" zu sperren. Die Chatmods, die in jedem Verein aktiv sind, arbeiten unabhängig vom VKL-Team.

Vereinsmanager
Für jeden Verein in der Virtual Kicker League gibt es einen Spieler, der als Vereinsmanager als erster Ansprechpartner für die eigenen Spieler seines Clubs zur Verfügung steht. Er hat das Recht, vereinsbezogene Spielersperren bei Verstößen auszusprechen.

Teilnahmebedingung
Die Teilnahme an der Virtual Kicker League ist grundsätzlich kostenlos. Ein Anspruch auf die Durchführung des Spiels sowie rechtliche Schritte gegen den Ausschluss eines Spielers werden ausgeschlossen. Ferner werden keine Garantien für den einwandfreien technischen sowie kommunikativen Ablauf im Spiel übernommen. Darüber hinaus gelten die Allgemeinen Teilnahmebedingungen.
 
 
Melde dich an und sei immer aktuell über alles hier
Tabelle  
   
Werbung  
   
Aktuelle Ergebnisse  
   
Die 10 besten Öcher  
   
Zuletzt aktualisiert  
  04.10.2010  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=